AMALGAMAUSLEITUNG
DIGITALES RÖNTGEN
FÜLLUNGSTHERAPIE
IMPLANTOLOGIE
KINDERZAHNHEILKUNDE
VOLLKERAMISCHE INLAYS
ZAHNREINIGUNG
BLEACHING
ENDODONTIE
GANZHEITLICHE ZAHNMEDIZIN
KARIES DIAGNOSTIK
PARODONTOLOGIE
ZAHNERSATZ
Amalgamausleitung

Amalgam hat einen sehr hohen Quecksilberanteil. Quecksilber ist giftig und kann sich besonders im Nerven- und Drüsensystem anreichern. Diese Risiken sind seit langem bekannt, dennoch wird Amalgam aufgrund seiner Materialeigenschaften nach wie vor häufig für Zahnfüllungen verwendet.

Wir vermeiden den Einsatz von Amalgam und helfen unseren Patienten, sich von dieser „Altlast“ zu befreien. Dabei gehen wir äußerst sorgfältig vor, damit der Körper während der Entfernung alter Amalgamfüllungen so wenig wie möglich mit den Giftstoffen in Kontakt kommt. Da jedoch während der Tragenzeit der Füllung, sowie bei der Entfernung unser Körper trotz aller Vorsicht geringste Dosen Quecksilber und andere schädliche Stoffe aufnimmt, kann eine Ausleitung dieser Schadstoffe von Nutzen sein. Dazu werden über einen gewissen Zeitraum verschiedene homöopathische, bzw. natürliche Produkte eingenommen, um ein „Ausschwemmen“ der Giftstoffe aus dem Körper zu ermöglichen.